Müslischalen
 

Porzellan ist wunderschön – strahlend weiß, fein und durchscheinend – und ein kleines Wunder. Immer wieder staune ich über die Verwandlung der matschigen Masse in ein durchscheinendes Gefäß. Bis dahin ist es langer Weg mit vielen Arbeitsschritten, von denen jeder Spuren hinterlässt. Spuren, die sichtbar und fühlbar sind. Der Druck der Hände, das Messer, das nicht immer im gleichen Winkel geführt wird, der Schwamm, Pinselstriche und zuletzt die Hitze, die das Porzellan zum Glühen bringt und die Verwandlung vollendet. Am Ende steht ein Gefäß, das innehalten lässt und mit Freude benutzt wird.